Im Internet kann man eine Menge Schnupper- oder kostenlose Hörbücher finden. Warum werden hier nur freie Hörbücher katalogisiert?

Unter einer freien Lizenz für Hörbücher verstehe ich eine Lizenz, bei der mindestens das nicht-kommerzielle Kopieren gestattet ist, und zwar unabhängig von der Art der Verbreitung; d.h. auch das Einstellen in Tauschbörsen ist zulässig.

Freie Lizenzen können sehr unterschiedlich sein: Kommerzielle Vervielfältigung kann erlaubt sein oder nicht, eine Bearbeitung kann erlaubt sein oder auch nicht... Das extremste Beispiel sind lizenzfreie Texte (Public Domain im amerikanischen Recht), die gar keiner Einschränkung unterliegen. Die Lizenzen der Creative Commons-Familie erlauben es dem Urheber, mit wenigen Schritten in einer Art Baukastensystem eine passende Lizenz auszuwählen und dadurch festzulegen, was mit dem Werk geschehen darf und was nicht, ohne daß der Urheber eine Lizenz selber verfassen müßte. Das Motto der Creative Commons lautet entsprechend „some rights reserved“.

In den Katalog von hoerbuecher.tuxfamily.org werden nur Werke mit freien Lizenzen aufgenommen, denn nur bei diesen ist sichergestellt, daß sie dauerhaft frei verfügbar bleiben. Wenn die ursprüngliche Website offline gestellt wird, aus welchen Gründen auch immer, kann jedermann die verschwundenen Inhalte irgendwo anders, z.B. bei archive.org, zur Verfügung stellen (solange das nicht-kommerziell geschieht).

Bei den Links sind auch kostenlose Hörbücher aufgeführt (allerdings keine Schnupperangebote).